Ein Neuanfang im Denken.

In dieser Ausgabe des Ford Business-Magazins bringen wir Ihnen den Geist näher, der uns bei Ford antreibt. Wir stellen Ihnen aktuelle Projekte, Visionen und natürlich auch Produkte vor, mit denen wir unseren Anspruch untermauern, eine Idee weiter zu sein – von Exoskeletten in der Produktion über Autoteile aus dem 3D-Drucker bis zu neuen Konzepten für unsere Fahrzeuge.
Vieles erfahren Sie auf dieser Website. Noch mehr in der gedruckten Ausgabe, die Sie hier auch kostenlos bestellen können.

Aber jetzt erst mal viel Spaß beim Lesen.

Ihr Ford Business-Team

Ford Business-Magazin bestellen
Elektrifizierte Modelle

Elektrifizierte Modelle.

Die Zeiten, in denen Ihnen nur Benzin- und Dieselmotoren zur Auswahl standen, gehören der Vergangenheit an. Dank Mild-Hybrid-, Hybrid-, Plug-in-Hybrid- und reinen Elektroantrieben ist die Auswahl größer geworden. Bis zum Jahr 2022 plant Ford die Einführung von 40 elektrifizierten Fahrzeugen – vom Kleinwagen bis zum Transporter. Auch für Ihre Flotte.

Elektrifizierte Modelle Mehr erfahren
Die Zukunft macht Druck.

Die Zukunft macht Druck.

Für den Hoonitruck von Ken Block haben unsere Ingenieure einen Abgaskrümmer der Extraklasse erschaffen – aus dem 3D-Drucker. Eine wahre Meisterleistung, über die Ken Block sagt: „… man hätte das Teil nicht besser machen können.“

Die ganze Story gibt’s übrigens in der gedruckten Ausgabe. Unser Tipp: einfach kostenlos bestellen.

Die Zukunft macht Druck. Ford Business-Magazin bestellen
Schwerelos in der Frühschicht.

Schwerelos in der Frühschicht.

Zwölf Mitarbeiter der Fertigung im Ford Werk in Valencia testen passive Exoskelette im täglichen Einsatz. Die machen sie nicht stärker, aber ausdauernder. Man könnte auch sagen: Sie überwinden die Schwerkraft. Praktisch, wenn man viel über Kopf arbeiten muss. Wir sprachen mit Israel Benavides, dem verantwortlichen Programmergonomisten, über den aktuellen Stand des Projekts.

Schwerelos in der Frühschicht. Zum Interview
Der neue Ford Focus ST

Der neue Ford Focus ST.

Gebaut für die Rennstrecke hat er das Zeug, Ihnen den Arbeitsalltag zu verschönern – denn er ist nicht nur extrem sportlich, sondern auch komfortabel und ausgeglichen. Man kann mit Fug und Recht sagen: Die Neuauflage des Ford Focus ST ist besser und stärker denn je.

Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden Fassung): 7,9-4,8 (kombiniert); CO2-Emissionen: 179-125 g/km (kombiniert).

Der neue Ford Focus ST Mehr erfahren
Kommunikation im Straßenverkehr

Kommunikation im Straßenverkehr.

Wie kommunizieren autonom fahrende Fahrzeuge mit ihrer Umwelt? Ford hat in Köln einen Ansatz getestet, bei dem mithilfe von Lichtern angezeigt wird, was das Fahrzeug macht und was es als Nächstes tun wird. Es zeigte sich, dass die Lichtsignale im Straßenverkehr tatsächlich für eine Verständigung zwischen Mensch und Maschine gesorgt haben.

Kommunikation im Straßenverkehr Ford Business-Magazin bestellen
Daten. Der Antrieb von Morgen.

Daten. Der Antrieb von morgen.

Ford Telematics und Ford Data Services bieten Ihnen Lösungen, die Flotten- und Fuhrparkbetreibern die Verwaltung der Fahrzeuge erleichtern und zugleich die Produktivität erhöhen. Dazu gehört zum Beispiel ein Wartungssystem, das eine 100-prozentige Einsatzbereitschaft der Nutzfahrzeuge erreichen soll. Anhand der Daten des Fahrzeugs ermöglicht es maßgeschneiderte Inspektionen anstelle starrer Wartungsintervalle. Praktisch. Noch mehr zu Ford Telematics und Ford Data Services lesen Sie im aktuellen Ford Business-Magazin.

Daten. Der Antrieb von Morgen.
Aus Virtual wird Reality.

Aus Virtual wird Reality.

Virtual Reality ist in aller Munde. Was früher ein überschaubarer, kleiner Raum war, ist heute ein Universum an Anwendungsmöglichkeiten. Zum Thema VR und Fahrzeugentwicklung hat uns Amko Leenarts, Direktor Design, Ford of Europe, Rede und Antwort gestanden. Im Ford Business-Magazin berichtet er über den Einsatz von Virtual Reality in der Fahrzeugentwicklung, den Designprozess und die Entwicklung des neuen Ford Kuga. Lesen Sie rein!

Aus Virtual wird Reality.
Ford Business-Magazin bestellen
Ein Mann, der Welten erschafft.

Ein Mann, der Welten erschafft.

Nazario Graziano ist der Schöpfer aller Illustrationen im aktuellen Ford Business-Magazin. Der Kreative aus Italien zieht seine Inspiration aus alten Büchern, der Natur, seiner Familie, seinen Katzen, Musik, alten Skateboards, den Achtzigern, 50s-Sci-Fi-Filmen, Typografie und allem, was Tag für Tag um ihn herum passiert. Das alles sieht und spürt man in seinen Arbeiten, die frisch, vielschichtig und abwechslungsreich wie das Leben selbst sind.

Ein Mann, der Welten erschafft. Mehr erfahren

Ford Business-Magazin kostenlos bestellen:

Bestellen Sie sich ganz einfach das aktuelle Ford Business-Magazin direkt ins Büro – selbstverständlich kostenlos. Erfahren Sie auf 48 Seiten mehr zu den hier vorgestellten Themen und lesen Sie, was Ford von anderen Unternehmen unterscheidet. Wir wünschen Ihnen viel Spaß!

Ja Nein

* Pflichtfeld

Oder eine Leseprobe runterladen

Download
Rechtliche Hinweise

Illustration: Nazario Graziano / nazariograziano.com


Hinweis zu Kraft­stoff­ver­brauch und CO2-Emissionen: Weitere Infor­mationen zum offi­ziellen Kraft­stoff­ver­brauch und den offi­ziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Per­sonen­kraft­wagen können dem „Leit­faden über den Kraft­stoff­ver­brauch, die CO2-Emissionen und den Strom­ver­brauch neuer Per­sonen­kraft­wagen“ ent­nommen werden, der an allen Ver­kaufs­stellen und unter http://www.dat.de unent­geltlich erhältlich ist.

Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neu­wagen nach dem welt­weit har­monisierten Prüf­ver­fahren für Per­sonen­wagen und leichte Nutz­fahr­zeuge (World­wide Harmonised Light Vehicle Test Procedure, WLTP), einem neuen, realis­tischeren Prüf­ver­fahren zur Messung des Kraft­stoff­ver­brauchs und der CO2-Emissionen, typ­genehmigt. Seit dem 1. September 2018 hat das WLTP den neuen euro­päischen Fahr­zyklus (NEFZ), das der­zeitige Prüf­ver­fahren, ersetzt. Wegen der realis­tischeren Prüf­bedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraft­stoff­ver­brauchs- und CO2-Emissions­werte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Aktuell sind noch die NEFZ-Werte ver­pflichtend zu kommunizieren.