Magazin bestellen
Ford Business Magazin 4.0 Ford Business Magazin 4.0

Die E-Volution hat begonnen.

Dieses Automobil ist das Flaggschiff einer neuen Generation. Der neue Ford Mustang Mach-E vereint zukunftsweisende Technologien mit dem einzigartig legendären Gefühl von Freiheit und Unabhängigkeit des Ford Mustang. Das sieht man auf den ersten Blick und spürt es mehr denn je, wenn man aufs Gaspedal tritt.

Erfahren Sie mehr – über ein Fahrzeug, das selbst die Konkurrenz begeistert!

Elektrischer Allradantrieb

Elektrischer Allradantrieb

Power, die Sie optimal durch den Business-Alltag bringt, bietet der fortschrittliche Dual-Elektromotor-Allradantrieb. Je ein Elektromotor an Vorder- und Hinterachse verbessert die Leistung und hilft Ihnen, selbst schwierigere Fahrbedingungen zu meistern.

Elektrischer Allradantrieb
Stauraum

Stauraum

Ob der nächste Kundentermin, Geschäftsreise oder Urlaub mit den Liebsten – manchmal braucht man etwas mehr Platz. Deshalb bietet der Ford Mustang Mach-E nicht nur viel Stauraum im Heck, sondern auch in der Front.

Stauraum

Ohne Aufladen von Köln bis1...

Düsseldorf
40 km
Frankfurt
191 km
Stuttgart
373 km
Hamburg
425 km
Berlin
573 km

Vorteile, die sich rechnen.

Stromkosten

Im Vergleich zu einem Fahrzeug mit reinem Verbrennungsmotor können Sie, je nachdem wo Sie Ihr Fahrzeug aufladen, innerhalb von fünf Jahren bis zu € 6.446 sparen.2 Und damit können Sie doch bestimmt Besseres im Unternehmen machen, oder?

Service

Freuen Sie sich auf eine Ersparnis bei Routine-Wartungsterminen. Denn mit weniger beweglichen Teilen und der 8-jährigen Batteriegarantie könnten Elektrofahrzeughalter im Vergleich zu Haltern von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor innerhalb von 5 Jahren (bzw. ca. 100.000 km Fahrleistung) deutlich sparen.3

Ford Mustang Mach-E
Steigen Sie ein!

Steigen Sie ein!

Konfigurieren Sie Ihren Ford Mustang Mach-E bereits vor der offiziellen Markteinführung und sehen Sie selbst, was dieses Fahrzeug Ihnen noch alles bieten kann.

Steigen Sie ein! Jetzt konfigurieren
Business-Magazin bestellen. Business-Magazin bestellen.

Damit wir Ihnen das Ford Business-Magazin zusenden dürfen, brauchen wir Ihr Einverständnis, dass wir Sie postalisch kontaktieren dürfen. Sind Sie an noch mehr Informationen von Ford interessiert, wählen Sie einfach bei beiden Feldern „Ja“ aus.

Also, wie dürfen wir Sie kontaktieren?

Ja Nein
Ja Nein

Die Ford-Werke GmbH verwendet Ihre zur Verfügung gestellten Kontaktdaten zur Bearbeitung Ihrer Anfrage und ggf. Zusendung des Newsletters für aktuelle Informationen und Angebote. Weitere Informationen über die Verarbeitung Ihrer Daten, internationale Datentransfers und Ihre Rechte finden Sie in unserer detaillierten Datenschutzerklärung.

* Pflichtfeld.

Rechtliche Hinweise

Die präsentierten Ausstattungs­merkmale sind je nach Ausstattungs­variante verfügbar, serienmäßig oder optional gegen Mehrpreis, ggf. nur als Bestandteil eines Ausstattungs­pakets. Weitere Details entnehmen Sie bitte den Preislisten oder fragen Sie Ihren Ford Partner.


[1] Gemäß Worldwide Harmonised Light Vehicles Test Procedure (WLTP) können bis zu 610 km Reichweite (beabsichtigter Zielwert nach WLTP) bei voll aufgeladener Batterie erreicht werden – je nach vorhandener Konfiguration. Die tatsächliche Reichweite kann aufgrund unter­schiedlicher Faktoren (Wetter­bedingungen, Fahr­verhalten, Fahrzeug­zustand, Alter der Lithium-Ionen-Batterie) variieren. Die endgültigen WLTP-Werte werden voraus­sichtlich 2020 (rechtzeitig vor Markt­einführung) verfügbar sein.

[2] Diese geschätzte Einsparung von € 1.289,20 pro Jahr basiert auf folgenden Annahmen: 20.000 km Fahrleistung pro Jahr, Kraftstoff­verbrauch 7,7 l/100 km (kombiniert), Kosten für Benzin 1,48 €/l, Stromkosten 0,30 €/kWh, Energie­verbrauch 16,5 kWh/100 km, das Aufladen erfolgt von zu Hause.

[3] Geschätzte Kosten eines Benzin­fahrzeugs im Vergleich zu den geschätzten Kosten eines Elektro­fahrzeugs. Übliche Kosten eines Benzin­fahrzeugs: € 826,73; übliche Kosten eines Elektro­fahrzeugs € 309,56.

Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutz­fahrzeuge (Worldwide Harmonised Light Vehicle Test Procedure, WLTP), einem neuen, realistischeren Prüf­verfahren zur Messung des Kraft­stoff­verbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Seit dem 1. September 2018 hat das WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ), das derzeitige Prüf­verfahren, ersetzt. Wegen der realistischeren Prüf­bedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoff­verbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoff­verbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personen­kraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoff­verbrauch, die CO2-Emissionen und den Strom­verbrauch neuer Personen­kraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufs­stellen und unter http://www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.